100 € Gratis Wette - Betsson | 30€ Bonus bei UniBet

Johannesburg ist mit über drei Millionen Einwohnern die größte Stadt in Südafrika. Sie wird auch als die „Stadt des Goldes“ bezeichnet. Die Region um Johannesburg wurde von Urmenschen bereits vor Millionen von Jahren besiedelt. Nordwestlich der Stadt wurde das Skelett eines 3,3 Millionen Jahre alten Hominiden entdeckt, welches immerhin bisher das älteste, vollständige Skelett eines Menschen ist, welches gefunden wurde.

1886 fanden Goldgräber eine Ader, weshalb sie auch den Spitznamen „Stadt des Goldes“ trägt. Diese Goldader ist übrigens das größte Goldvorkommen auf der ganzen Welt. So wurde am 04. Oktober 1886 Johannesburg gegründet. Der Goldfund lockte Arbeiter und Glücksritter an. So wuchs Johannesburg und erlangte immer mehr an Bedeutung.

Heute ist Johannesburg das Wirtschaftszentrum des Landes. Die größte Metropole von Südafrika hat aber auch ihre Schattenseiten. So gilt Joburg, wie es oft genannt wird, als eine der gefährlichsten Städte der Welt. Die Kriminalität ist sehr groß. Gerade in den Vororten herrscht eine angespannte Lage, doch auch in der Innenstadt sind viele Bürogebäude und Hotels verwaist.

Trotzdem ist Johannesburg eine schöne Stadt mit ihren über 2.300 Parks und Grünanlagen. Johannesburg ist mit dem Fußball in Südafrika fest verwurzelt. Hier nahmen die Anfänge des südafrikanischen Fußballs ihren Lauf. Heute sind die Vereine rund um die Region der Kern der Liga.

Das FNB- Stadion

Das große Stadion für die WM 2010 trägt den Namen First National Bank Stadion und wird auch als Soccer City bezeichnet. Ursprünglich 1987 errichtet, folgte eine Generalüberholung für die WM 2010. Das neue Stadion bietet 94.700 Zuschauern Platz. Es wird damit das größte WM Stadion sein.

Soccer City ist ein geschichtsträchtiges Stadion. Nelson Mandela hielt hier seine erste Rede nach der Entlassung aus seiner Gefängnisinhaftierung. 1996 sicherte sich die Nationalmannschaft von Südafrika in der Soccer City den Afrikanischen National- Pokal.

Insgesamt werden acht WM- Spiele im Stadion stattfinden. Darunter auch das Eröffnungsspiel Südafrika gegen Mexiko und das Endspiel. Des Weiteren finden hier vier weitere Vorrundenspiele sowie ein Achtel- und ein Viertelfinalspiel statt.

In der Gruppenphase werden in Johannesburg Holland gegen Dänemark, Argentinien gegen Südkorea und Brasilien gegen die Elfenbeinküste aufeinander treffen. Das letzte Spiel gilt als eines der Highlights der Vorrunde. Die deutsche Nationalmannschaft wird hier übrigens am 23. Juni gegen Ghana spielen.