100 € Gratis Wette - Betsson | 30€ Bonus bei UniBet

Die an der Südostküste am Indischen Ozean gelegene Stadt Durban ist mit 3,1 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Metropole in Südafrika. Durban verfügt über den größten Hafen des Kontinents und ist eine der wichtigsten Industriestädte Afrikas. Das subtropische Klima als auch die Strände machen Durban zudem zu einem beliebten Urlaubsort und Tummelplatz für Surfer. Das Surfen ist in Durban jedoch nicht ungefährlich, da Haie an der Küste ihr Unwesen treiben.

Der berühmte Seefahrer und Entdecker Vasco da Gama ergründete die Bucht, in der Durban liegt. Er errichtete einen Ort namens Rio de Natal, welcher später Port Natal hieß und lange Zeit Zuflucht für Schiffbrüchige, Kaufmänner und Sklavenhändler war. An diesem illustren Fleck wurde durch britische Siedler 1823 eine permanente Siedlung gegründet.

Natürlich spielt der Fußball in Durban auch eine Rolle. Zwei Vereine sind in Durban zuhause. Maritzburg United und die Golden Arrows spielen beide in der ersten Liga in Südafrika.

Moses Mabhida Stadion

Wie viele WM Stadion ist das Moses Mabhida Stadion eigens für die WM 2010 errichtet worden. Zuvor stand dort das Kings Park Stadion, welches für 52.000 Zuschauer angelegt war. Es wurde 2006 abgerissen. Auf dem Grund entsteht nun das Moses Mabhida Stadion. Das neue WM Stadion wird Platz für 70.000 Fußballfans bieten. Es ist neben der Soccer City in Johannesburg und dem Green Point Stadion das drittgrößte der neuen Stadien für die WM 2010. Ursprünglich wurde die Arena nach dem Zulu- Häuptling Senzangakhona benannt. Später entschieden sich die Verantwortlichen um und tauften es nach dem kommunistischen Politiker Moses Mabhida. Das Fußballstadion wird von einem großen Stahlbogen umspannt, der sogar via Seilbahn erreicht werden kann. Von dem 104 Meter hohen Bogen ist die Aussicht über den indischen Ozean und Durban höchst beeindruckend.

Insgesamt werden sieben Begegnungen der WM 2010 in dem WM-Stadion in Durban ausgetragen. Die deutsche Nationalmannschaft wird hier auf Australien treffen. Die weiteren vier Gruppenspiele sind Europameister Spanien gegen die Schweiz, Niederlande gegen Japan, Nigeria gegen Südkorea und der Kracher Portugal gegen Brasilien. Ein Achtelfinalspiel wird hier ebenfalls ausgetragen. Den Abschluss bildet das zweite Halbfinalspiel.