Erstes Deutschland Spiel

4:0 Deutschlands Torfestival gegen die eher ärmlich aussehenden „Sockeroos“, könnte der Auftakt zu dem viel berufenen Sommermärchen 2010 werden. Beim ersten WM Spiel der deutschen Nationalelf, haben die Kicker mit dem Bundesadler ihre Fans im Stadion in Südafrika und auf den vielen Public Viewing Plätzen in Deutschland, nicht enttäuscht. Nun muss man fairerweise sagen, dass die australischen Kicker, die zwar in der Hauptzahl bei europäischen Vereinen spielen, nicht den Hauch einer Chance hatten, der deutschen Elf viel entgegenzusetzen.

Dazu kam dann noch, dass der Schiedsrichter, mit der Roten Karte gegen einen Foulspieler der Australier, die schwache Mannschaft von „Downunder“ noch mehr geschwächt haben. Die deutschen Kicker haben aber auch sehr überrascht, allen voran der viel kritisierte Miroslav Klose wurde mit seinem 2:0 Treffer wieder zum Leben erweckt, getreu nach dem Motto „Totgesagte leben länger“. Aber auch das 1:0 von Torjäger Lukas Podolski, auf ihm ruhten die Hoffnungen die meisten Tore zu schießen, hat die heimischen Fans schon in Rage gebracht. Aber auch beim 3:0 und später beim 4:0 konnten die glücklosen Aussies nur staunend zuschauen, wie richtiger Fußball gespielt wird.

Die deutsche Nationalelf ist im Vorfeld der Weltmeisterschaft am Kap immer wieder in die Schlagzeilen geraten. Durch die Verletzungen einiger Spielergrößen wie zum Beispiel Michael Ballack kurz vor der Abreise nach Südafrika, ist die Geduld der Mannschaft auf eine harte Probe gestellt worden. Doch kann die junge Elf unter der Leitung des Nationaltrainers Jogi Löw die Hoffnungen der Fans zum Sommertraum wirklich erfüllen? Das wird sich natürlich zeigen müssen, die Experten sagen, mit viel Geduld und noch mehr Teamgeist wäre wirklich alles möglich.

Ob der Traum vom 4.WM-Stern Wirklichkeit werden kann, das mögen die Götter wissen, es wird sich zeigen, wenn es um die Trophäe den World-Cup geht und wenn die Gegner der jungen Mannschaft ernsthafter oder auch anspruchsvoller werden.

Jetzt ist es beim Fußball ja so, dass die besten Experten vor den Bildschirmen sitzen. Hier waren auch Tipps zu hören, dass die wirklichen WM-Favoriten wohl eher Spanien oder Argentinien heißen würden. Letztlich wird es sich zeigen müssen, ob das was die Liedermacher mit dem Song „54 – 74 – 2010“ prophezeien oder herbeibeten wollen, sich in die Tat umsetzen lässt.

Die deutschen Kicker haben aber schon eines geschafft, sie haben bis jetzt den höchsten Sieg in der Vorrunde aller Gruppen erreicht. Wenn das so weiter geht, dann könnte das Sommermärchen 2010 wahr werden, wir die Fans drücken unseren Jungs auf jeden Fall die Daumen.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.